DHL Schiphol

Home » Projekte » Logistikbranche » DHL Schiphol

DHL hat 2014 ein vollständig automatisiertes Verteilungszentrum am Flughafen Amsterdam-Schiphol eröffnet. Für alle Laderampen hat man sich für das Compact-Tor entschieden.

In anderen DHL-Ladestationen wurden Rolltore eingebaut, die, wie sich herausstellte, schlecht isoliert und geräuschvoll waren. Das Compact-Tor hat bewiesen, das es die bessere Wahl ist. Das Torblatt faltet sich über der Toröffnung zusammen, sodass es platzsparend wie ein Rolltor ist, außerdem bietet es ähnliche Spezifikationen wie Decken-Sektionaltore.

Trotz der begrenzten Bautiefe bleibt jetzt genügend Platz für Beleuchtung und Elektrik. Die Tore sind durch die Seitenschienen selbsttragend. Die geschmeidige und stille Bewegung der Panele kostet wenig Energie. Das garantiert eine lange Lebensdauer und geringere Wartungskosten als bei herkömmlichen Toren. Die Torpanele haben dieselbe Farbe wie die der Laderampen.

Top-Qualität

Enthaltene Funktionen

Full vision

Damit eine bessere Sicht nach außen beziehungsweise innen gewährleistet wird, hat DHL Full Vision Paneele gewählt. Diese befinden sich in Sichthöhe und wurden mit isolierten Sandwichplatten kombiniert.

Geïsoleerde Sandwichpanelen

Damit ein angenehmes Klima für die Mitarbeiter im Verteilungszentrum herrscht, wurden isolierte Sandwichpaneele gewählt. Diese wurden für eine bessere Sicht mit Full Vision Paneelen kombiniert.

Entwerfen Sie Ihr eigenes Falttor

Stellen Sie mit wenigen Klicks Ihr Compact Falttor zusammen. Erhalten Sie direkt ein Angebot und die zugehörigen Zeichnungen!

Entwerfen Sie Ihr Tor
 Galerie schließen

Was suchen Sie?