Home » Neuigkeiten und Updates » Blog: 5 Tipps zur Auswahl des richtigen Gewerbetors

Blog, Neuigkeiten

Blog: 5 Tipps zur Auswahl des richtigen Gewerbetors

Ausstellungshalle Biemond & Wijk Aalsmeer mit schräger Außenwand

Nach jahrzehntelangem zuverlässigen Einsatz ist es nun Zeit für ein neues Industrietor. Das alte läuft nicht mehr einwandfrei und viele Teile müssten ausgetauscht werden. Es sieht daher auch nicht mehr besonders gut aus. Da bleibt keine andere Wahl, als ein neues Industrietor. Bevor Sie aber eine neue Version des alten Tors bestellen, halten Sie eine Minute inne und überlegen Sie, was Sie wirklich wollen und welche Anforderungen Sie an das neue Tor stellen. Fragen Sie, welche Wünsche Ihre Mitarbeiter haben, denn sie arbeiten täglich damit. Diese 5 Tipps erleichtern Ihnen die Auswahl des richtigen Industrietors.

Tipp 1: Wählen Sie eine platzsparende Lösung

Wenn das Tor ersetzt werden muss, achten Sie darauf, dass es so wenig Platz wie möglich beansprucht. Mit anderen Worten, kein Schienensystem an der Decke oder andere platzraubende Modelle. So können Sie den gesamten Raum im Gebäude optimal nutzen und es müssen keine komplexen Konstruktionen an Decke oder Wand montiert werden. Dies kommt auch dem Erscheinungsbild des Gebäudes zugute. Ein Schienensystem an der Decke ist nicht sehr ansprechend. Ein Rolltor oder ein Compact-Falttor sind zwei Optionen, die sehr wenig Platz beanspruchen und kein Schienensystem erfordern.

DHL Schiphhol mit Compact Falttoren im Ladedock

Platzsparend

Das Compact Tor kann auch außen montiert werden, was perfekt für Spritzkabinen ist.

Nachhaltig

Tipp 2: Wählen Sie eine Lösung, die die Nachhaltigkeit Ihres Gebäudes erhöht

Es wird viel über neue Wege der Beheizung und Isolierung des Gebäudes sowie über die Energiegewinnung mittels einer Solaranlage auf dem Dach nachgedacht. Dagegen macht man sich normalerweise nur sehr wenig Gedanken über das Industrietor, obwohl in diesem Bereich viel Energie verloren geht. Muss das Tor häufig geöffnet und geschlossen werden? Dann entscheiden Sie sich für ein Tor mit einer Schlupftür. So können Sie jedes Jahr eine beträchtliche Menge an Energie sparen. Sie haben bereits ein Rolltor? Die meisten verfügen über nur wenig oder gar keine Isolierung. Besser wäre ein Compact-Falttor: ein Falttor mit den Eigenschaften eines Rolltors. Das Compact-Falttor benötigt nicht mehr Platz für die Installation als herkömmliche Rolltore, ist aber vollständig isoliert.

Tipp 3: Wählen Sie eine wartungsfreundliche Lösung

Achten Sie bei der Investition in ein neues Tor sorgfältig auf die Wartungskosten. Ein Tor, das zum Öffnen und Schließen des Torpaneels einen Federbalken benötigt, wie beispielsweise ein Sektionaltor, erfordert mehr Wartung als eins ohne Federn. Die Ausgleichsfedern sind wartungsintensiv und müssen regelmäßig nachgespannt werden. Je nach Nutzungsintensität müssen diese Federn mit der Zeit ausgetauscht werden. Es gibt kein wartungsfreies Industrietor. Es gibt jedoch wartungsfreundliche Tore, wie z.B. das Compact‑Falttor. Vergessen Sie nicht, dass Industrietore gesetzlich jedes Jahr überprüft werden müssen, und dass Sie natürlich unsichere Situationen vermeiden möchten.

Compact Falttor - Faltpaket als Hallentor

Wartungsfreundlich

Stadtstrand Zwolle mit temporärem Beachclub

An einem Tag auf- und abgebaut

Tipp 4: Wählen Sie ein Tor, das sich leicht austauschen oder verschieben lässt

Es ist lohnenswert sich für ein zukunftssicheres Tor zu entscheiden, das leicht austauschbar oder verschiebbar ist. Insbesondere wenn es sich um ein bestehendes Tor handelt, ist es wichtig, es innerhalb eines Tages austauschen zu können. Schließlich muss es möglich sein, das Gebäude am Ende des Tages wieder zu sichern. Wenn Aussichten auf die Renovierung oder Erweiterung eines Industriegebäudes bestehen, ist es ratsam, sich für ein leicht verlegbares System zu entscheiden. Mit Ihrem wiederverwendbarem Tor können Sie die Kosten für die Anschaffung eines weiteren neuen Tors sparen.

Tipp 5: Wählen Sie ein Tor, das zum Gebäude passt

Ein Industrietor kann Ihrem Gebäude Mehrwert verleihen. Es sieht gut aus, wenn ein Industrietor zum Erscheinungsbild des Gebäudes oder zu Ihrem Unternehmensstil passt. Heutzutage geht es darum, Produkte und Dienstleistungen zu personalisieren, ein eigenes Produkt zu entwerfen und eine persönliche Farbe zu wählen. Warum nicht auch bei Industrietoren? Sie können Ihr Industrietor sogar zu einem echten Blickfang machen. Das Compact-Falttor kann völlig transparent sein und eignet sich so zum Beispiel auch als Trennwand zwischen zwei Räumen. Für ein elegantes und stilvolles Finish kann das Tor in die Decke integriert werden.

Der Ausstellungsraum von Biemond & Wijk Aalsmeer mit schrägen Außenwänden
 Galerie schließen

Was suchen Sie?