Home » Neuigkeiten und Updates » Blog: Teil einer reichen Tradition

Blog, Neuigkeiten

Blog: Teil einer reichen Tradition

Compact Tor mit Mini Logo

Wir von Rolflex lieben Autos. Deswegen arbeiten wir auch so gern mit Kunden aus der Automobilbranche zusammen, sei es McLarenPeugeot oder Porsche. Wir lieben Autos jeder Marke.

Der erste Benz

1885 baute Carl Friedrich Benz in Deutschland das allererste Auto. Heute rollen jedes Jahr über 15 Millionen deutscher Pkws vom Band (VDA, 2015). Eine Welt ohne Automarken wie Mercedes, Audi, Porsche oder Volkswagen kann man sich gar nicht mehr vorstellen.

Der erste Benz auf drei Rädern

Qualität und Luxus, Eigenschaften der deutschen Automobilindustrie

Dank Eigenschaften wie Innovation, Qualität und langer Lebensdauer ihrer Fahrzeuge hat sich die deutsche Automobilindustrie zur größten Europas entwickelt. Mit der berühmten deutschen Gründlichkeit widmet man sich nicht nur der Entwicklung neuer Fahrzeuge, sondern auch dem Bau luxuriöser Erlebniszentren in aller Welt.

Dabei handelt es sich um spezielle Zentren der einzelnen Hersteller, komplett ausgestattet für Verkauf und Wartung ihrer Fahrzeuge und zugleich darauf ausgelegt, dem Kunden ein unvergessliches Markenerlebnis zu bereiten. Die Zentren spiegeln Design und technisches Know-how der Hersteller wider und das Ambiente unterstreicht das Image des Fahrzeugs, sodass der Kunde „seine“ Automarke in besonderer Weise erleben kann. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt – bis ins kleinste Detail.

Porsche Händler mit Compact Tor Trennwand

Architekten wählen das
Compact Falthebetor

Bei der Planung legen Architekten und Designer großen Wert darauf, eine Atmosphäre zu schaffen, die Luxus und höchste technische Qualität ausstrahlt. Selbstverständlich müssen die verwendeten Bauelemente sich nahtlos ins Designkonzept einfügen – in ihrem Erscheinungsbild ebenso wie in ihrer Funktionalität.

Elegante Glasfronten beispielsweise schaffen einen modernen Look und holen das Tageslicht in den Raum hinein. Moderne Materialien an Wänden, Böden und Decken lassen das Gebäude makellos und luftig wirken und sind gleichzeitig reinigungs- und wartungsfreundlich.

Funktionalität in Verbindung mit einem eleganten Erscheinungsbild – dieser Kombination verdankt auch unser Compact-Falttor seine wachsende Beliebtheit unter Architekten. Die Sektionaltore eignen sich ideal für luxuriöse Ausstellungsräume, Waschstraßen oder Werkstätten und bieten im Vergleich zu herkömmlichen Deckentoren weitaus mehr Möglichkeiten. 

Mini Händler mit Compact Tor im Mini Design

Volle Integration von Tor und Gebäude

Bei Erlebniszentren entscheiden sich Designer beispielsweise gern für Compact-Falttore ganz aus durchscheinendem, stoßfestem Glas. Ein solches Compact-Sektionaltor lässt sich perfekt in die Glasfront eines Gebäudes integrieren. Das Falttor verschmilzt optisch mit der Glasfassade und ist in geöffnetem Zustand gar nicht mehr zu sehen. Dabei benötigt es keinerlei zusätzlichen Platz.

Da sich das Compact-Falttor vertikal in den Bereich oberhalb der Toröffnung hineinfalten lässt, kann der Architekt einen nahtlosen Übergang zur Deckenverkleidung bzw. zum Boden schaffen. In Autowerkstätten gewinnt man auf diese Weise mehr Platz oberhalb der Wartungsstege, was die Arbeitshöhe für Mechaniker und Ingenieure vergrößert. Und auch für Beleuchtungs- sowie Abgasabsauganlagen bleibt noch genug Raum. 

Mercedes Benz Händler mit Full Vision Compact Toren

Beispiele von führenden Projekten

Unsere Projekte für Porsche und McLaren waren für uns als glühende Fans der Automobilindustrie natürlich genau das Richtige! Denn schließlich geht es uns bei der Entwicklung und Fertigung unserer Compact-Falttore ebenfalls um Innovation, Qualität und lange Lebensdauer. Und so sind wir als niederländisches Unternehmen jetzt Teil der ruhmreichen Tradition der Automobilindustrie – und sehr stolz darauf!
 Galerie schließen

Was suchen Sie?